Politisch hoch aktives Pfingstwochenende

Am Samstag vor Pfingsten (18. Mai) wird es in der Neustadter Innenstadt an verschiedenen Stellen Infostände und Aktionen von Gruppierungen geben, deren Veröffentlichungen Schnittmengen mit der Reichsbürgerszene, Verschwörungstheorien, Querdenkern und rechtsnationalem Gedankengut aufweisen. Am Pfingstsonntag werden Mitglieder dieser Szene vorraussichtlich in großer Zahl zum Hambacher Schloß ziehen.

Dazu haben sie das Recht – Dieses Recht auf Meinings- und Demonstrationsfreiheit garantiert ihnen jene freiheitliche Demokratie, die sie selbst als „Diktatur“ verunglimpfen, und deren Institutionen sie delegitimieren und abschaffen wollen. Dieselben Rechte stehen aber auch denen zu, die aufstehen wollen um zu zeigen, dass sie die Ansichten dieser Menschen nicht teilen! Dazu bieten vielfältige Protest- und Solidaritätskundgebungen am Pfingswochenende die Möglichkeit:

Samstag, 18. Mai: Mahnwache und Infostand in der Innenstadt

Das Regionale Bündnis gegen Rechts Neustadt hat für den 18.5.2024 von 11 bis 17 Uhr eine Mahnwache mit Infostand in der Innenstadt am Kartoffelmarkt (hinter der Stiftskirche) angemeldet.

https://www.buendnis-gegen-rechts-neustadt.de


Samstag, 18. Mai: Nie wieder ist jetzt!

„Neustadt bleibt bunt“, eine Initiative aus Bürgerinnen und Bürgern sowie Kulturvereinen lädt am 18.5.2024 ab 13 Uhr auf den Parkplatz Dammstraße in Hambach ein.

Von dort wollen sie in einer bunten „Demo-Parade“ zum Hambacher Schloß ziehen. Oben wird es eine Abschlusskundgebung mit Reden und Musik geben.

http://www.neustadtbleibtbunt.de


Pfingstmontag, 20. Mai: Menschenkette und Staffellauf

Die Hambacher Initiative „Hand in Hand für Demokratie und Vielfalt“ wird am Pfingsmontag (20.05.2024) eine Menschenkette organisieren. Treffpunkte sind ab 14 Uhr der Wendehammer unterhalb des Hambacher Schlosses und zeitlich parallel am Hambacher Rathaus. Ab 15 Uhr geht es auf dem Neustadter Marktplatz los, wo ca. 15:30 Uhr die Ankunft des abschließenden Staffellaufs der Demokratieläufer erwartet wird.

Bitte unterstützt die Aktionen zahlreich, damit denjenigen, die gegen das Wertefundament unserer freiheitlich-demokratischen Gundordnung arbeiten klar wird, dass sie keine vermeintliche, schweigende Mehrheit repräsentieren. Die Mehrheit schweigt nicht, sondern ist laut – und bunt!